Ich habe eine Leidenschaft für Content-Marketing, für Themenbereiche, die damit einhergehen, und für Persönlichkeiten, die für strategisches Marketing mit Content begeistern. 2020 ist ein schwieriges Jahr; es zeigt uns aber auch, dass wir uns verstärkt um die Qualität von Inhalten und um digitale Kommunikation kümmern sollten. In diesem Artikel diskutiere ich die besten Content-Marketing-Blogs 2020 und Magazine, die – wie ich finde – deutlich aus der Masse herausragen. 

Einordnung der besten Content-Marketing-Blogs anhand des Content-Marketing-Steuerrads

Kennst du das Content-Marketing-Steuerrad von Mirko Lange (SCOMPLER)? Wenn nicht, möchte ich es dir an dieser Stelle wärmstens empfehlen. Denn du kannst damit wirklich steuern, in welche Richtung sich dein Content entwickelt. Dort, wo die Nadel am stärksten ausschlägt, würde ich deinen Schwerpunkt verorten.

Nachfolgend werde ich versuchen, die besten Content-Marketing-Blogs 2020 anhand des Steuerrads zu lokalisieren. In einem anderen Artikel gehe ich näher auf dieses Framework ein, also darauf, wie du es gezielt auf dein Content-Marketing anwendest.

Quelle: Post von Mirko Lange

Das sind die besten Content-Marketing-Blogs für 2020


GrowthUp: das Online-Magazin!

Ich gebe zu, dass Andreas Quinkert einen deutlichen Anteil daran hat, dass ich „GrowthUp: das Online-Magazin!” empfehle. Zum einen habe ich es durch ihn überhaupt erst kennen- und schätzen gelernt. Zum anderen ist bereits seine Marketing-Kolumne „notaebene” einen Besuch des Magazins wert. Die Kategorien SEO, Performance, Conversion & Szene enthalten insbesondere Tipps & Tricks, aber auch aktuelle Entwicklungen oder Trends im Online-Marketing. 

Während die Marketing-Kolumne von Andreas Quinkert dem GrowthUp-Magazin eindeutig mehr Substanz verleiht, zielen viele Artikel auf einen praktischen Nutzen ab. Einen thematischen Schwerpunkt würde ich klar in der Conversion-Optimierung sehen, einem wichtigen Teilbereich im Content-Marketing also. 

Online-Marketing-Blog: https://growthup.de 

LetsSeeWhatWorks

Wenn du wissen willst, wie erfolgreiche Gründer ihr Wissen über Geschäftsmodelle, Marketing, Reichweite oder praktische Tools vermitteln, ist dieses Magazin ideal für dich. Ich würde behaupten, dass das Themenspektrum von LetsSeeWhatWorks trotz eines klar erkennbaren roten Fadens recht breit gefächert ist. Du findest darin Artikel über Webbaukästen, zu Instagram-Marketing oder über Vergleichsportale. Die beiden Autoren, Christian Häfner und Julian Gumny, schreiben eben darüber, was sie gerade beschäftigt. 

Aus meiner Sicht ist es hier zum einen das fundierte Wissen, das der Gründer eines erfolgreichen Unternehmens wie FastBill zweifellos hat, zum anderen, wie gut es in die Praxis übertragen wird. Dieser hohe Praxisbezug macht dieses Magazin fast schon einzigartig! Wissen & Lernen steht hier eindeutig im Vordergrund; ich würde sogar sagen, dass dieses Blog trotz seiner inhaltlichen Breite eine ungemein klare Positionierung hat – noch klarer als z. B. das GrowthUp-Magazin!

Online-Marketing-Blog: https://letsseewhatworks.com/

contentbird Blog 

Um das Blog von contentbird zu erschließen, empfehle ich dir das Whitepaper für “mehr Online Sichtbarkeit im Content Marketing”, an dem ich übrigens mitwirken durfte. Wenn du ein reines Content-Marketing-Blog bzw. -Magazin suchst, hier ist es! Kategorien wie „Content Distribution”, „Content Strategie”, „Content Analyse” oder „Content Marketing Club” vermitteln diesen deutlichen Schwerpunkt. Selbstverständlich nehmen angrenzende Themen wie „SEO”, „Brand Building” oder „Social Media Marketing” ebenfalls ihren Platz ein. 

Wenn ich ein echtes Content-Marketing Blog oder -Magazin nennen sollte, würde mir contentbird wohl als erstes einfallen. Unser Steuerrad bewegt sich zwischen Nutzen und Substanz. Und trotz des klaren thematischen Schwerpunkts ist contentbird äußerst breit aufgestellt. 

Content-Marketing-Blog: https://blog.contentbird.io/de/ 

Maël Roth

Wenn es dir um Substanz geht, lies dir die Beiträge von Maël Roth durch. Gleichzeitig bin ich geneigt, zu behaupten, dass sogar das Erleben von Content bei ihm durchaus eine starke Rolle spielt. Maël spricht in seinem Blog substanziell wichtige Themen an und motiviert gleichzeitig seine Leser. Nehmen wir an der Stelle seinen Beitrag über Lampenfieber auf der Bühne. Du kannst in seinem Blog weniger Tipps oder Tricks erhalten, dafür hilft es dir, deinen eigenen Weg als Content-Marketing-Stratege zu finden. 

Strategisches Content-Marketing-Blog. https://maelroth.com/ 

Strategisches Storytelling

In dem Glossar von contentbird heißt es zurecht, dass es „zu den Kern-Aufgaben” im Marketing gehört, „im Gedächtnis der Leute zu bleiben”. So wichtig Storytelling auch ist, so selten lese ich wirklich fundierte Artikel dazu. Diese Lücke schließt „Strategisches Storytelling”. Du kannst wahnsinnig viel über „Core Stories”, Storytelling und das richtige Mindset erfahren. 

Auf mich wirkt dieses Blog sehr emotional, es bewegt mich. Die meisten Artikel aus anderen Blogs oder Magazinen wirken im Vergleich zu diesen Texten eher technokratisch. Die Beiträge von Thomas Pyczak, dem Autor für Strategisches Storytelling, zeugen von einer gewissen emotionalen Tiefe. Bei diesem Thema würde ich behaupten, ist das praktisch gleichbedeutend mit Substanz. 

Ryte Magazin

Ich kann Menschen, die sich für Content oder Content-Marketing interessieren, nur empfehlen, sich auch mit zusammenhängenden technischen Aspekten zu befassen. Das Magazin von Ryte ist ideal, um sich Wissen über Technical SEO, „Google-Themen” oder User Experience anzueignen. Wie bei anderen vergleichbaren Magazinen, etwa bei HubSpot, steht der Nutzen der Artikel im Vordergrund: Es wird Wissen vermittelt, es soll etwas gelernt werden. Die Qualität der Inhalte ist gut, wobei die Autoren meist nicht zu sehr in die Tiefe gehen, durchaus aber auch für Fortgeschrittene und selbst Experten interessant sein können.  

SEO- und Content-Marketing-Blog. https://de.ryte.com/magazine/ 

SEM Deutschland

SEM Deutschland ist aus meiner Sicht durchaus mit Ryte vergleichbar, weil unterschiedliche Themen abgebildet werden und dem Leser Wissen vermittelt wird. Es gibt dennoch einen gewaltigen Unterschied: Wir haben es hier fast schon mit einem investigativen Ansatz zu tun. Ich würde behaupten, dass etliche Artikel fundierter sind als das, was viele andere, darunter erfolgreiche und gute Magazine publizieren. Informationen werden meist mit Charts, Videos oder Zitaten untermauert; teilweise sind die Inhalte recht anspruchsvoll. Ich habe den Eindruck, dass das Autoren-Team mitunter länger recherchiert und sich deutlicher um die Aufbereitung der Ergebnisse bemüht. Daher nimmt SEM Deutschland für mich eine Sonderstellung unter den Content-Marketing-Blogs und -Magazinen ein. 

SEO-, SEM- und Content-Marketing-Blog: https://www.sem-deutschland.de/blog/  

konversionsKRAFT

Es gibt kaum ein Blog, bei dem ich so sehr an ein echtes Fachmagazin denke wie bei konversionsKRAFT. Im Grunde haben wir es hier wirklich nur mit einem Thema zu tun, mit Conversion-Optimierung. Da es im Content-Marketing letztlich immer auch um Conversion geht, sollte dieses Thema stets berücksichtigt werden. Ich würde behaupten, dass in dem Magazin verstärkt diskutiert wird, warum Conversion-Optimierungen oft nicht funktionieren. Man will dem Nutzer aufzeigen, was alles schieflaufen kann. Selbstverständlich werden dir Tipps & Tricks gegeben, wie du es besser machst. Letztlich geht es aber darum, dass du dir Rat von den Experten einholst. Das Blog hat damit eine klare Fokussierung, die man wohl als konversionsoptimiert bezeichnen darf. 

Blog für Conversion-Optimierung, einem Teilbereich von Content-Marketing: https://www.konversionskraft.de/   

Futurebiz

Ein Magazin über Digital und Social Media darf in dieser Liste selbstverständlich nicht fehlen: Hier sind die „Social Media”-Kanäle thematisch: Facebook, TikTok, Instagram, LinkedIn und Co. werden intensiv behandelt. Neue Funktionen oder aktuelle Entwicklungen spielen dabei eine besonders große Rolle. Im Zuge dessen kommt es natürlich auch immer wieder zu Tipps & Tricks, da die Neuerungen eben auch erklärt werden. Wenn du also wissen willst, welche Netzwerke du in der Content-Distribution nutzen solltest, welche Möglichkeiten dir zur Verfügung stehen, liefert dir Futurebiz viele nützliche Informationen. 

Blog über Social Media, einem Teilbereich von Content-Marketing: https://www.futurebiz.de/

bloggerabc

bloggerabc führt seine Leser durch die Welt des Bloggens. Für mich ist es nicht nur aufgrund seiner Themen interessant: Ich kenne kaum ein persönliches Blog, das derart erfolgreich von einer einzelnen Autorin, namentlich Daniela Sprung, geprägt wurde. bloggerabc gilt geradezu als Paradebeispiel dafür, was eine Person mit dem Bloggen erreichen kann. Denn was ist alles daraus hervorgegangen? Nicht „nur” ein erfolgreiches Weblog, sondern mit der Blog4Business ebenfalls eine Konferenz rund um das Thema. 

Ich möchte behaupten, dass der Nutzen bei bloggerabc klar im Vordergrund steht; bereits der Blog-Name spricht ja dafür. Natürlich lebt das Blog ebenfalls von einer gewissen Substanz, die - wie ich finde - durch Interviews und Kommentare von und mit Experten unterstrichen wird. Vielleicht ist das auch ein Tipp für angehende Blogger: Wenn ihr einen Nutzen für eure Zielgruppe habt, könnt ihr wiederkehrende Leser generieren. 

Blog über erfolgreiches Bloggen, einem häufigen Bestandteil von Content-Marketing: https://www.bloggerabc.de/

Fazit:

Ich hoffe, ich konnte mich ein wenig von anderen Listen über Marketing-Blogs abheben. Ich glaube übrigens, dass die Konstellation des Teams mit über den Erfolg eines Blogs oder Magazins entscheidet. Mitunter habe ich den Eindruck, dass so manches Magazin die eigenen Autoren stärker fördern oder herausstellen könnte. Aber natürlich hängt das ein Stück weit von der strategischen Ausrichtung des Projekts ab. Ein externer Blick ist da mitunter schwierig. Jedenfalls freue ich mich, wenn du meinen Gedanken etwas abgewinnen konntest. Falls du dir einen weiteren Austausch wünschst, kannst du gerne unserem Slack-Channel beitreten. (*Ein Slack-Channel is so etwas wie eine private Gruppe, in diesem Fall rund um das Thema Content-Marketing.)

Gefällt dir mein Blog? Und du suchst gerade einen Content-Creator mit SEO-Expertise? Dann schreibe mir eine Mail oder wir telefonieren einfach.